DKV-Kanu-Forum  

Forum


Sie sind nicht eingeloggt!
Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.


Schnellauswahl


» Ankündigungen
» Kanu-Neuigkeiten
» Feedback & Hilfe
» Paddler-Treff
» Kanuwandern
» Faltboot
» Canadier
» Wildwasser
» Küste
» Ausrüstung
» Sicherheit
» Ausbildung & Training
» Reisen, Routen & Reviere
» Umwelt & Gewässer
» Sonstige Kanu-Themen
» Kanu-Rennsport
» Kanu-Slalom
» WW-Rennsport
» Kanu-Polo
» Kanu-Drachenboot
» Kanu-Freestyle
» Kanu-Marathon
» Outrigger-Canoe





Kontakt

» Foren Regeln
» Haftungsausschluss
» Impressum
» Team
» DKV



Zurück   DKV-Kanu-Forum > Kanu-Freizeitsport > Sicherheit

Sicherheit Unsicher, welche Sicherheitsvorkehrungen vorm Paddeln nötig sind? Frag erfahrene Paddler.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 01.07.2014, 13:50
haubentaucher haubentaucher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 604
Standard

Zitat:
Zitat von d-harry Beitrag anzeigen
... , sollte eigentlich die Privat Haftpflicht einspringen.
...
bei solch teuren Booten sollte eine Zusatzversicherung abgeschlossen sein
"Die" Privathaftpflicht ist ähnlich wie "die" Fahrzeugversicherung oder "die" Gebäudeversicherung. Es hängt sehr davob ab, was man versichern möchte und wieviel einem das im Einzelnen wert ist.

Kasko-Versicherungen bzw. "Zusatz"-Versicherungen (?) für so kleine, tragbare Boote sind zwar erschwinglich, haben aber so viele Ausschlüsse, dass sie sich für die meisten kaum lohnen werden. Ähnlich wie die früher mal beliebten Reisegepäckversicherungen.
Sollte jemand mal auf etwas Neues, Gegentgeiliges stoßen, wäre das sicher interessant. An anderer Stelle hat Dietmar den Stand der Dinge ganz gut umrissen, finde ich.

Im konkreten Fall frage ich mich, warum man sich dagegen versichern sollte, etwas in den Sand zu setzen, das man lernen oder vermeiden kann. Ein oder zwei Anhängerfahrstunden und eine Rückfahrlampe wären sicher preiswerter.

Chris
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 03.07.2014, 07:36
Deron Deron ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2011
Beiträge: 37
Standard

@Susanne L:

Du hast eine PN

Gruß
Deron
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 29.12.2014, 12:49
Crizz Crizz ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 16.08.2014
Beiträge: 19
Standard

Zitat:
Zitat von topo Beitrag anzeigen
Rückwärts fahren ohne Einweiser führt bei Versicherungen regelmäßig zu Zahlungsverweigerung.

Bei manchen Versicherungen führt jeder Schaden oberhalb der Selbstbeteiligung erst einmal zur Zahlungsverweigerung.

Was war denn hier der Grund für eine Ablehnung? Keine Vollkasko?
Daher macht es auch auf jeden Fall sich vorher genau über die Konditionen seiner Versicherung klar zu werden... es gibt durchaus Versicherung die grundsätzlich kulanter eingestellt sind als andere.

Trotzdem sollte man natürlich Selbstverschulden so gut wie nur möglich ausschließen.

Geändert von Udo Beier (06.02.2015 um 19:48 Uhr) Grund: Werbelink gelöscht! U.B.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kajak - Transport mit Elektroauto Aviator Ausrüstung - Tipps und Tricks 5 21.05.2017 17:11
1 ww-Kajak: Transport Heidelberg-München gesucht Biki Paddler-Treff 0 04.07.2014 12:35
Kajak-Transport mit Mietwagen steef Reisen, Routen & Reviere 9 10.11.2011 11:53
Kajak Abspannen beim Autodach-Transport NiRa Ausrüstung - Tipps und Tricks 5 18.12.2010 12:40
Kajak Transport - Auch ohne spezielle Träger? matthiasv Ausrüstung - Tipps und Tricks 6 02.03.2010 08:41


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.